Deutschland 2040 - Prolog

Manifest für ein Leben und Arbeiten in einer Digitalen Zukunft

Video abspielen
[{"type":"text","text":"

Digitalisierung und Vernetzung sind zu m\u00e4chtige Instrumente, als dass man in ihrem Zusammenhang nur \u00fcber Effizienzsteigerung reden sollte. Dies w\u00fcrde lediglich zu einem beschleunigten \u201eWeiter-So\u201c des Wirtschaftens f\u00fchren und der Bedeutung dieses Themas nicht gerecht werden.<\/p>\n

Es ist richtig: Digitalisierung und Vernetzung werden fundamentale Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben. Statt diese aber einfach \u201egeschehen zu lassen\u201c, sollten wir sie gestalten. Denn diese Technologie schenkt uns die historisch einmalige Chance, eine Zukunft zu gestalten, die wir uns immer ertr\u00e4umt haben.<\/p>\n

Erst mit einer Vision werden Digitalisierung und Vernetzung ihren Sinn erhalten, ihre Richtung, ihren Nordstern. Dieser Nordstern findet sich aber nicht in Fabriken oder den Supply Chains, sondern in der Mitte der Gesellschaft.
Erst, wenn wir uns dar\u00fcber verst\u00e4ndigt haben werden, wie wir in Zukunft leben, arbeiten und wirtschaften wollen, werden wir wissen, wie uns diese Technologie dabei hilft. Denn sie ist f\u00fcr uns da - nicht umgekehrt.<\/p>\n

Hier setzen wir mit Deutschland 2040 an. Es ist eine Initiative zur Gestaltung der digitalen Zukunft - jenseits von Effizienz und neuen Gesch\u00e4ftsmodellen.<\/p>"}]